Aufrufe
vor 9 Monaten

#13. SEELENFÜLLE Lebe dein wahres selbst

  • Text
  • Quantenheilung
  • Potentialentfaltung
  • Seelenfülle
  • Lebensfreude
Einfach magisch, wundervoll und transformierend, ist diese #13. Ausgabe des Herz Projekt Magazins, die du ab heute erleben darfst. Seelenfülle, der Begriff für Potentialentfaltung all deiner Seins/- und Seelenqualitäten, die dich ausmachen. Auf 94 Seiten, in 8 Herzprojekt Beiträgen und Vorstellungs-Videos, 2 inspirierenden und exklusiven Interviews und zahlreichen Workshop/- Veranstaltungs/- Shop/- Buch/- Musik/- und Film Tipps, findest du jetzt deine Möglichkeiten, deine Seelenfülle zu entdecken, zu entfalten, zu leben und vor allem zu fühlen! Dabei spielt das Quantenfeld und die Erweckung der Selbstheilungskräfte eine große Rolle. Ob über die Lebensmusik von Otto Lichtner, der E.M.C. Methode von Doris Wössner, oder mit der Business Quantenheilung mit Tanja Myriel Peschke, „mit dem Herzen berühren - Turia Cora“ und Beate Schneeberger, der Herzensgrundpraxis mit Katharina Müller, dem wirklich wahren und so wichtigen Leben im natürlichen Zyklus mit Michaela Weidinger, mit „Some do“ - und dem geschätzten Jürgen Beisswanger oder mit einem Volltreffer Herzöffnung Beitrag mit Andrea Katharina Menke - hier öffnet sich für dich ein weiteres großes Feld: Der Heilung der Neuen Zeit! NEU mit dabei: Claudia Behringer und ihre Reichtums Häppchen, für (d)ein neues Finanz/- und Füllebewusstsein. Leicht erklärt und köstlich serviert von der Finanzexpertin mit Herz! Poesie Beiträge zum Lauschen und als Ohrwürmchen zum Mitsingen, schenkt uns ab sofort die wundervolle und zauberhafte Worthebamme und Kreative Sonne - Sonja Bullen. Alle für sich sehr unterschiedlich, immer exklusiv, richtig gut recherchiert und aus dem Herzen verfasst: Spirit Kids mit Esther Hepting, der ChancenReport mit Susanne Gall und eine neue Kolumne mit Michaela Nikl, warten darauf von dir entdeckt zu werden. Nimm dir Zeit zum Lesen, Lauschen und Eintauchen in die Herzprojekt Beiträge. Die nächsten Wochen bekommst du immer wieder Updates zur Ausgabe und lernst dabei die „Pioniere der Neuen Zeit“ näher kennen. Wir freuen uns auf deine Herzensstimme, dein Feedback und Anregungen zum Magazin. Welches der Themen hat dich gleich angesprochen? Was hat dich gerade besonders bewegt? Welches der Angebote hast du sofort gebucht? Was willst DU uns direkt mitteilen? Lass gerne von dir hören und schreibe uns unter der neuen E.-Mail Adresse: redaktion-herzprojektmagazin @gmx.de Herzensgrüße aus der Redaktion Bettina

PRINZIPIEN DER

PRINZIPIEN DER CO-KREATION Wie wir gemeinsam mehr erreichen Unsere Gast-Autorin Susanne Gall-Mangliers wirft in diesem ChancenReport einen Blick auf die Prinzipien co-kreativer Zusammenarbeit Susanne Gall ist Coachin und Erfinderin des ChancenReport, der mit der Absicht geschaffen wurde, unser Chancenbewusstsein zu wecken & zu nachhaltigem Handeln zu motivieren. O-Ton Susanne: "Ich freue mich wahnsinnig über die Chance im Herz Projekt Magazin veröffentlichen zu können" CHANCENREPORT Co-Kreation Teil 2: Prinzipien co-kreativer Zusammenarbeit m ersten Teil des Chancenreport über Co-Kreation ging es um die Co-Kreativität jedes einzelnen als Grundlage transformierenden & gelingenden Zusammenlebens - im kleinen persönlichen Rahmen aber auch wirtschaftlich, kommunal und weltpolitisch. Die Erweckung des „co-kreativen Selbst ist kein Hexenwerk. Es handelt sich um nichts anderes als die Verinnerlichung guter Kommunikation, und das bedeutet vor allem, die Fähigkeit zuzuhören. Und dann Reicht das schon, um in der Zusammenarbeit mit anderen erfolgreich zu sein? Was tun, wenn unterschiedliche Meinungen zwar gehört werden können, aber gemeinsames Handeln nicht zustande kommt? Es ist ein Glück unserer Zeit, dass neue Formen der Zusammenarbeit erforscht und erprobt werden. Sie begegnen uns unter den Namen wie Soziokratie, Holakratie und natürlich Co-Kreation. Die verschiedenen Bewegungen unterscheiden sich zwar in den Methoden und Anwendungsbereichen, doch grundsätzlich kann man viele gemeinsame Prinzipien erkennen. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit möchte ich hier einige dieser Prinzipien vorstellen. Um gleich zu Beginn mit den wichtigsten Vorurteilen aufzuräumen: Co-Kreation funktioniert nicht regel- und führungslos & ist nicht vom Konsens abhängig. Co-Kreation basiert auf dem Einverständnis aller im höchsten Respekt und höchster Wertschätzung füreinander und miteinander zu arbeiten. Meiner Erfahrung nach ist es die effektivste Form der Zusammenarbeit. 1. Rituale & Regeln Co-Kreation folgt – je nach Format – bestimmten Regeln, die sicherstellen, dass alle gleichberechtigt am Prozess teilnehmen können und gehört und wertgeschätzt werden. Beratungskreise, Diskussionsformen, Redezeit und Rederegeln, Rituale für den Beginn 66 67 I